Basismodul

Die Ausbildung setzt sich aus einem einjährigen Basis- und einem anschliessenden zweieinhalbjährigen Aufbaumodul zusammen. Das Basismodul ist in sich abgeschlossen und kann deshalb gut besucht werden ohne danach das Aufbaumodul nachfolgen zu lassen.

Das Basismodul führt durch einen intensiven, persönlichen Prozess zur Optimierung der körperlichen, kognitiven und emotionalen Selbstorganisation. Es befähigt, die Alexander-Technik im privaten, wie im beruflichen Alltag anzuwenden.

 

Inhalte:

  • Wahrnehmung und Optimierung der körperlichen, emotionalen und kognitiven Selbstorganisation
  • Anwendung der Alexander-Technik Instrumente in Theorie und Praxis: Selbstwahrnehmung, Innehalten, Stoppen von störenden Verhaltensmustern, Arbeit mit mentalen Anweisungen
  • Anatomie und Physiologie am eigenen Körper erfahren

Dauer:

1 Jahr

Unterricht:

Dienstag: 8.00 - 12.00 Uhr, Donnerstag: 13.00- 17.00 Uhr plus drei Wochenenden à 16 h pro Jahr

Zusätzlich kommt für Studierende welche die ganze Ausbildung machen wollen ergänzend zum Basismodul der Besuch des Moduls medizinische Grundlagen an einer externen Bildungsinstitution hinzu. Es umfasst 180 Unterrichtsstunden und entspricht einem zusätzlichen halben Tag pro Schulwoche.

Die Ferien orientieren sich an den Schulferien der Stadt Zürich mit 39 Unterrichtswochen pro Jahr.

 

Aufnahmebedingungen:

  • Erfahrung in Alexander-Technik
  • Besuch einer Infoveranstaltung am AZAT
  • Gespräch mit der Ausbildungsleitung
  • abgeschlossene Berufslehre oder Matura

 

Kosten:

Fr. 7'920.- plus evtl. Kosten für das Modul medizinische Grundlagen